Presse

Spiegel-Online -Bildungspolitik-

Corona-Krise: »Eltern sollten ihren Kindern ehrlich sagen, wie es ihnen gerade geht«

Die Politik lässt Kinder und ihre Eltern in der Pandemie allein, meint die Sozialpädagogin und Therapeutin Eva Frank. Was muss sich ändern?

Generation Corona: Worauf unsere Kinder jetzt noch hoffen dürfen

Essstörungen, Selbstverletzungen, Suizidgedanken: Fast jedes dritte Kind leidet infolge der Pandemie unter psychischen Auffälligkeiten. Was Ärzte raten und wie Eltern helfen können. Hören Sie hier die Geschichte (42:59 Minuten)

Generation Corona: Worauf unsere Kinder jetzt noch hoffen dürfen

Essstörungen, Selbstverletzungen, Suizidgedanken: Fast jedes dritte Kind leidet infolge der Pandemie unter psychischen Auffälligkeiten. Was Ärzte raten und wie Eltern helfen können, lesen Sie in der SPIEGEL-Titelstory.

Ärger bei der Kultusministerkonferenz: »Im 31. Jahr der Deutschen Einheit nicht akzeptabel«

Jahrelang stritten die Länder über die Einrichtung eines Expertengremiums, das die Schulpolitik besser vernetzen soll. Jetzt steht fest, wer drin sitzt ? und es gibt Krach.

Coronda-Pandemie: Lehrer können zur Aufsicht von Selbsttests verpflichtet werden

Weil sie die Selbsttests ihrer Schüler nicht beaufsichtigen wollte, zog eine Lehrerin aus NRW vor Gericht ? und hat verloren. Es gebe keinen Anspruch auf eine »Nullrisiko-Situation« in der Schule.

»Corona-Aufholprogramm« für Kinder und Jugendliche: »Absolut unzureichend«

Mit zwei Milliarden Euro will die Bundesregierung die Folgen der monatelangen Schulschließungen für Kinder und Jugendliche abfedern. Aus Sicht von Eltern, Lehrern und Schülern hat das Förderpaket diverse Haken.

Corona: Wie die Nachhilfe-Milliarde bei Schülern ankommen soll

Der Bund gibt eine Milliarde Euro gegen Corona-Lernlücken aus. Aber wie und wann profitieren Schülerinnen und Schüler überhaupt davon? Freuen können sich erst mal nur die Finanzminister der Länder.

Bundesnotbremse: Doch kein Wechselunterricht an der Uni

Dass Hochschulen anders funktionieren als Schulen, hatte die Bundesregierung bei der Corona-Notbremse übersehen. Der Protest von Unis und FHs zeigt jetzt Wirkung: Das Gesetz wird überarbeitet.

Corona-Aufholprogramm, Anspruch auf Ganztagsbetreuung: Bundeskabinett beschließt Maßnahmenpaket

Grundschulkinder sollen einen Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung bekommen. Außerdem pumpt der Bund zwei Milliarden Euro in Nachhilfe- und Sozialmaßnahmen, um die Folgen der Pandemie abzufedern.

Bundeskabinett will Corona-Aufholprogramm für Kinder und Jugendliche auf den Weg bringen

Eine Milliarde Euro soll in Nachhilfe- und Förderprogramme fließen, eine weitere Milliarde soziale Programme finanzieren: An diesem Mittwoch soll das Corona-Aufholprogramm beschlossen werden.

Präsenz-, Distanz-, Wechselunterricht: Lehrkräfte müssen derzeit maximal flexibel sein

Präsenz, Distanz, Wechsel ? und immer auf die 165 schauen: Schulen und Lehrkräften wird derzeit viel Flexibilität abverlangt. Das kostet Kraft und wird wohl noch länger so weitergehen.

Großbritannien: Studierende befürworten Test - Verstanden, was einvernehmlicher Sex bedeutet?

Wie es um das Sexleben der britischen Studierenden bestellt ist, wollten Forscher wissen. Die Ergebnisse ihrer Umfrage werfen Klischees über den Haufen und zeigen: Viele finden eine besondere Abfrage bei Erstsemestern sinnvoll.

Bafög: Hochschulen fordern dringende Reform

Mehr Geld für mehr Studierende: Weil sich das Bafög in der Krise nur teilweise als tauglich erwiesen hat, drängen Unis und Fachhochschulen auf eine Ausweitung der Studienförderung.

Corona-Notbremse: Wissenschaftsminister pochen auf Ausnahmeregeln für Uni-Betrieb

In der Pandemie scheinen sie ein Schattendasein zu führen: die Hochschulen. Mit Blick auf die Bundesnotbremse regt sich zunehmend Unmut ? weil die Regeln für Schulen einfach auf Unis übertragen werden.

Corona-Notbremse«: »Für Hochschulen völlig untauglich«

Viele Studierende fühlen sich in der Pandemie von der Politik vergessen. Die Führungsriege der Hochschulen fordert nun, die Bundesnotbremse mit Blick auf die Unis dringend nachzubessern.

Corona und Schulen: Wo die Bundes-Notbremse greift ? und wo sie ignoriert wird

Die Bundesnotbremse soll einheitliche und striktere Regeln schaffen, auch für Schulschließungen. Mancherorts würde sie aber zu Lockerungen führen. Einzelne Bundesländer verweigern sie deshalb. Was nun wo gilt.

Corona-Regeln: Distanzunterricht und Testpflicht verfassungsgemäß ? jedenfalls in Bayern

Die sogenannte Bundesnotbremse sieht Schulschließungen ab einem Inzidenzwert von 165 vor. In Bayern sind die Regeln noch etwas strikter ? und verfassungsgemäß, wie nun ein Gericht entschied.

Corona-Pandemie: Anträge auf Studienkredite haben sich mehr als verdoppelt

Der Nebenjob fiel weg oder die Unterstützung der Eltern brach ein: In der Coronapandemie gerieten viele Studierende in Geldnot ? und machten öfter Schulden.

Schulen und Betreuung: Ganztagsanspruch für Grundschulkinder rückt näher

In der Coronapandemie freuen sich viele Eltern, wenn ihre Kinder überhaupt in die Schule gehen dürfen. Langfristig wollten Union und SPD eigentlich bundesweit Ganztagsangebote sicherstellen. Doch nun wird die Zeit knapp.

Lernen in Corona-Zeiten: Das verlorene Schuljahr

Das laufende Schuljahr ist verloren. Wenn Politik und Verwaltung die Sommerferien diesmal wieder nicht nutzen, können wir auch das kommende abschreiben. Leidtragende sind die Kinder.

Bremen: Oberverwaltungsgericht hebt Maskenpflicht für Grundschüler auf

In Bremen sind Grundschulkinder vorerst von der Pflicht befreit, in der Schule einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Das Oberverwaltungsgericht hielt die Formulierungen in einer Verordnung für zu unklar formuliert.

Unicef-Bericht zur Lage der Kinder und Jugendlichen in Deutschland

Unicef blickt auf die Kinder und Jugendlichen in Deutschland: Ein Drittel von ihnen ist unzufrieden, Mädchen geht es schlechter als Jungen, und Corona zertrümmert den Traum von gleichen Bildungschancen.

Schulen in der Corona-Krise: Umsonst und draußen

Die Bundesregierung will in Landkreisen und kreisfreien Städten ab einer Inzidenz von 165 die Schulen schließen. Bildungsverbände, Virologen und Politiker fordern ein früheres Eingreifen.

Kinder lernen laut Studie auch im zweiten Corona-Lockdown viel zu wenig

Fernsehen, Smartphone und Computerspiele statt Schulaufgaben: Auch im zweiten Lockdown lernen Kinder täglich drei Stunden weniger als vor der Pandemie, wie aus einer Ifo-Befragung hervorgeht.

Deutschland: Zahl der Schulabbrecher könnte sich verdoppeln - wegen Corona

Die Jugendämter rechnen mit doppelt so viel Schulabbrechern wie sonst. Besonders betroffen sind sozial benachteiligte Jugendliche, aber auch Kinder aus der Mittelschicht könnten einen »früheren Karriereknick« erleben.

Corona: Katrin Göring-Eckardt will Präsenzunterricht früher stoppen

Grünenfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt pocht auf mehr Schutz vor Coronainfektionen an Schulen. Erst ab einer Inzidenz von 200 zu handeln, sei zu spät.

Corona-Pandemie: Schülervertreter fordern Schule in den Sommerferien

Schülerinnen und Schüler müssen ihre Lernrückstände in Sommerschulen abbauen können, fordert der Generalsekretär der Bundesschülerkonferenz Dario Schramm. Die Teilnahme an den zusätzlichen Lernangeboten soll aber freiwillig sein.

Bildung und Corona: FDP will mehr Pragmatismus bei Schulschließungen

Geschlossene Schulen und Kitas machen Kindern und Jugendlichen zunehmend zu schaffen. Sie erkranken selbst nur selten schwer an Covid-19, seien aber von vielen Maßnahmen unverhältnismäßig stark betroffen, kritisiert die FDP.

Wissenslücken durch Corona: Nachhilfeprogramm für Schüler auf Herbst verschoben

Schülerinnen und Schüler haben seit Beginn der Pandemie Hunderte Schulstunden verpasst. Bund und Länder planen daher ein milliardenschweres Förderprogramm, das nun aber erst im kommenden Schuljahr starten soll.

Corona-Pandemie: OECD-Umfrage zu Schulschließungen

Deutschlands Schulen kommen nach einer aktuellen OECD-Umfrage einigermaßen gut durch die Pandemie. Nachholbedarf gibt es bei der Digitalisierung ? und in der Kommunikation mit den Eltern.

Folgen der Corona-Regeln für Kinder: FDP-Fraktion kritisiert »Politik ins Blaue hinein«

Wie groß sind die Lernrückstände bei Kindern rund ein Jahr nach Beginn der Pandemie? Welche gesundheitlichen Folgen gibt es? Die Bundesregierung wisse darüber viel zu wenig, moniert die Opposition.

Corona und Schulen: Wer wo wieder ins Klassenzimmer darf - und wovon das abhängt

Die Osterferien gehen vielerorts zu Ende, aber das heißt nicht, dass Deutschlands Schülerinnen und Schüler alle wieder ins Klassenzimmer dürfen. Jedes Bundesland macht seine eigenen Coronaregeln.

Corona und Schulschließungen: Kinderärzte sprechen von »wirklich letzter Option«

Auf, zu, auf ? und wieder zu? In der Diskussion um harte Lockdown-Regeln rücken auch die Schulen in den Fokus. Lehrer- und Kinderärzteverbände vertreten klare Positionen.

Bildung: Deutschland gibt immer mehr Geld für Schulen aus ? aber nicht gemessen am BIP

Kritiker halten es für unterfinanziert. Dabei fließt seit Jahren etwas mehr Geld in das deutsche Bildungssystem. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt ändert sich mit Blick auf den Bereich Schule allerdings wenig.

Corona und Schulen: Bitte die Nerven behalten

Coronatests sollen den Präsenzunterricht sichern. Die Länder bieten sie inzwischen weiträumig an den Schulen an, einige von ihnen verpflichten zum Test. Doch reicht das aus ? oder kommen mit einem »Brücken-Lockdown« doch wieder härtere Maßnahmen?

Abitur: Bildungsgewerkschaft fordert, Prüfungen ausfallen zu lassen

Im Kampf gegen die Pandemie fordert die Bildungsgewerkschaft GEW eine harte Maßnahme: Sollten die Infektionszahlen weiter so dramatisch ansteigen, müssen die Länder auf die Abiturprüfungen verzichten.

Corona-Schnelltests: Was sich Lehrer und Schüler davon erhoffen

Nach Ostern ist Schluss mit freiwillig: Auch in Hamburg müssen sich Schüler testen. Für die Kinder soll das einen Rest an Normalität retten. Kann das gut gehen? Besuch in einer dritten Klasse.

Corona-Folgen: FDP fordert Krisengipfel zu Kindern und Jugendlichen

Ein nationaler Hilfeplan, dazu mehr Personal an Schulen und Kitas und eine bessere Ausstattung der Jugendhilfe: Die FDP verlangt mehr Aktivitäten der Bundesregierung für Kinder und Jugendliche in der Pandemie.

Bildungsforscher über Corona-Beschlüsse: »Die Osterferien dürfen nicht verplempert werden«

Selbsttests und Impfungen reichen nicht, sagt Wissenschaftler Olaf Köller. Er erklärt, warum die Krise an den Schulen noch lange dauern wird und was die Bundesländer jetzt dringend tun müssten.

Corona-Beschlüsse zu Schulen: »Es hinterlässt mich fassungslos«

»Unvermögen«, »Nichtbeschlüsse«, »neue Lippenbekenntnisse«: Die Reaktionen von Lehrkräften und Schülervertretern auf die neuen Coronabeschlüsse sind verheerend.

Corona-Gipfel: Die Schulen zur Verhandlungsmasse degradiert

Bei der Ministerpräsidentenkonferenz wurden Schulen und Kitas zur Verhandlungsmasse degradiert. Das Ergebnis: Jedes Land macht, was es will. Es bleiben viele Fragen ? und Wut.

Franziska Giffey wirbt für flächendeckende Corona-Tests bei Kitakindern

Eltern sollen ihre Kinder vor dem Besuch der Kita auf Corona testen lassen. Nur so kann der Kitabetrieb laut Bundesfamilienministerin Giffey aufrechterhalten werden.

Corona-Schnelltests an Schulen: Jedes Bundesland geht anders vor

Freiwillig oder verpflichtend, ein- oder zweimal die Woche, zu Hause oder in der Schule: Jedes Land hat andere Regeln bei den Corona-Selbsttests für Schüler und Lehrer. Mal wieder. Ein Überblick.

Corona: Duisburg will seine Kitas schließen und stößt auf Widerstand von Joachim Stamp

Kitas und Schulen auf oder zu? Im Ruhrgebiet schlägt dieser Streit immer neue Kapriolen. Einzelne Städte legen sich mit der Landesregierung an.

Frank-Walter Steinmeier: Kitas und Schulen nicht gleich wieder schließen

Mit steigenden Coronazahlen steht die Frage im Raum, welchen Anteil Kitas und Schulen daran haben könnten. Der Bundespräsident warnt jedoch davor, Kinder nun sofort wieder zu Hause zu lassen.

Corona-Effekt: Zahl der ausländischen Erstsemester in Deutschland bricht ein

Knapp eine halbe Million Menschen haben 2020 an einer deutschen Hochschule ein Studium begonnen ? mehr deutsche, aber ein Fünftel weniger ausländische Studierende als vor der Pandemie.

Corona und Schulen: Bund und Länder beraten über mögliche »Nachhilfe-Milliarde«

Weil die Schulen wegen Corona mehrfach für Wochen oder Monate geschlossen waren, konnten Millionen Kinder nur von zu Hause aus lernen. Damit sie den verpassten Stoff aufholen können, plant die Politik ein Förderpaket.

Corona und Schulen: NRW schmettert Antrag aus Dortmund ab

Schnelltests und das Impfen von Lehrkräften gelten als wichtige Bausteine für die Öffnung von Deutschlands Schulen. Aber was, wenn beides noch nicht klappt? Manche üben sich im Boykott.

Kultusminister und Corona: Schulöffnungen mitten in die dritte Welle hinein

Die Länder treiben die Rückkehr in den Präsenzunterricht voran, obwohl die Inzidenzzahlen bei Kindern steigen. Nicht alle Schulen ziehen mit. Es wird unübersichtlich.

Homeschooling: Wie ich als Vater leide ? und was ich alles leiste

In der Coronakrise bin ich ? wie viele Eltern ? zum Hilfslehrer geworden. Wäre ich darin nicht so schlecht, würde ich ein Honorar fordern. So will ich nur eines: Noten für meine Leistungen.

Spiegel-Online -Wissenschaft-

Chinesische Rakete: Abstürzende Trümmer erreichen Atmosphäre am frühen Sonntagmorgen

Die Überreste der bisher größten Weltraumrakete Chinas werden Experten zufolge in dieser Nacht auf die Erde stürzen. Die Esa schließt die Gefahr eines Einschlags auf besiedeltem Gebiet nicht aus.

Free Wally

Ein Wal hat sich ins Mittelmeer verirrt - Grund dafür scheint die Eisschmelze in der tausende Kilometer entfernten Nordwestpassage zu sein. Nun sucht er den Rückweg in den Pazifik. Doch die Zeit drängt.

Neanderthaler: Spektakulärer Fund am Circeo-Berg in Italien

Forscher sind in bislang unbekannte Zonen der Guattari-Höhle in Italien vorgedrungen ? und machten dabei eine spektakuläre Entdeckung: die Skelette von neun Neandertalern.

Erstmals Tonspur von Marsflug veröffentlicht

Regelmäßiges Rauschen von einem fremden Planeten: Zum ersten Mal können Menschen hören, wie ein Helikopter auf dem Mars abhebt. Die Aufnahme ist gleich in doppelter Hinsicht ein Durchbruch.

Ernährung in der Corona-Pandemie: Erwachsene und Kinder werden immer dicker

Fast-Food-Unternehmen und Softdrinkhersteller werben in der Pandemie verstärkt für ihre Produkte. Die vielen Snacks rächen sich ? auch die Deutschen legen an Gewicht zu.

Corona-News am Samstag: Die wichtigsten Entwicklungen zu Sars-CoV-2 und Covid-19

Keine Quarantäne mehr: Einreisende aus europäischen Ländern und Israel müssen in Italien bald nur noch einen negativen Test, eine Impfung oder eine überstandene Infektion nachweisen. Und: In Indien steigen die Infektionszahlen weiter ungebremst an. Der Überblick.

Italien: 2000 Jahre alter Kopf von Kaiser-Augustus-Statue ausgegraben

Die Geschichte von Isernia in Italien reicht weit zurück, unter der ganzen Stadt liegen archäologische Überreste. Nun machte ein Archäologe einen prachtvollen Fund.

Wie die Elefantendame Happy die Rechte von Tieren verbessern könnte

Hat eine Elefantendame Freiheitsrechte? Dieser Fall wird nun vor einem hohen US-Gericht verhandelt. Und könnte wegweisend sein für den Umgang mit Tieren in aller Welt.

Zum Abschluss des Petersberger Klimadialogs: Warum der Minimalkonsens nicht mehr reicht

Die neuen Klimaziele machen auf den ersten Blick etwas her. Unglaubwürdig wird es, wenn man sich nun dafür lobt, dass man als schlechter Klimaschüler nachsitzen muss.

Coronavirus: Biontech-Impfstoff schützt auch bei Mutanten vor schweren oder tödlichen Verläufen

Eine Studie aus Katar belegt, dass der Impfstoff von Biontech auch gegen Coronavarianten gut wirkt: Infizierte Geimpfte sind demnach vor schweren Verläufen geschützt.

Klimakrise: Was von den neuen Zielen der Bundesregierung zu halten ist

Die zwei Wahrheiten über die neuen Ziele der Bundesregierung ? und was von ihnen zu halten ist: Der Wochenüberblick zur Klimakrise.

Corona: Großbritannien stuft Mutante B.1.617 aus Indien als besorgniserregend ein

Großbritannien registriert immer häufiger Infektionen mit der aus Indien bekannten Mutante B.1.617 ? auch bei Geimpften. Was heißt das für Deutschland?

AstraZeneca-Impfung gegen Coronavirus: Vier Wochen Abstand verringern die Wirksamkeit deutlich

Gesundheitsminister Spahn hat angeregt, den Abstand zwischen zwei AstraZeneca-Impfungen auf vier Wochen zu verkürzen. Das soll die Urlaubsplanung erleichtern ? geht aber auf Kosten der Wirksamkeit.

Covid-19: Forscher wollen Coronaviren frühzeitig stoppen ? in der Nase

Israelische Wissenschaftler testen Mittel gegen Sars-CoV-2, die schon wirken sollen, bevor das Virus zuschlägt.

Corona-Pandemie: Jens Spahn und das RKI zur aktuellen Corona-Lage ? Livestream

AstraZeneca für alle, sinkende Inzidenzen: Können wir langsam aufatmen? Über die aktuelle Corona-Entwicklung haben Gesundheitsminister Spahn und RKI-Chef Wieler auf einer Pressekonferenz informiert.

Psychologie: Kreditsachbearbeiter lehnen Anträge vor Mittagspausen eher ab

Müde und gestresste Mitarbeiter machen sich Entscheidungen gern leicht, wissen Psychologen. Das zeigte sich in einer Studie auch bei Mitarbeitern einer Bank ? und hatte Auswirkungen auf die Kreditvergabe.

Corona-Abwassermonitoring: »Wir kommen keinen Schritt weiter«

Die Überwachung von Abwasser gilt als Frühwarnsystem für die Pandemie. Nun fordert die EU von Deutschland mehr Engagement bei der Implementierung in Kläranlagen, aber Politik und Verwaltung versagen.

Corona-News am Freitag: Ende von Corona-Notstand sorgt in Spanien für Chaos

Welche Regeln gelten nun? Das Ende des sechsmonatigen Notstandes sorgt in Spanien für Verwirrung und Ärger. Und die WHO warnt: Corona-Ausbrüche wie in Indien könnten öfters passieren. Der Überblick am 7. Mai.

Corona-Impfstoff: Die Aufhebung des Patentschutzes wird die Weltproduktion nicht unbedingt erhöhen

Die USA wollen nicht länger am Patentschutz für Covid-19-Impfstoffe festhalten. Doch reicht das wirklich aus, um den globalen Kampf gegen die Pandemie zu gewinnen?

Corona: Wissenschaft in der Kritik - wie zuverlässig sind Modellierungen?

Forscher versuchen, den Pandemieverlauf zu simulieren. Ihre Modelle, sagen Kritiker, würden die Coronakrise dramatisieren. Die Wissenschaft hält dagegen ? und spricht vom Präventions-Paradoxon. Was steckt dahinter?