Presse

Spiegel-Online -Bildungspolitik-

OECD-Studie: So steht es um das deutsche Bildungssystem

Lob für Kitas und Kindergärten, Sorgen wegen des drohenden Lehrermangels: Ein neuer OECD-Bericht beleuchtet den deutschen Bildungssektor ? und zieht eine durchwachsene Coronabilanz.

Bildung: 44 Prozent der Jugendlichen wissen nicht, was »Inflationsrate« bedeutet

Wenn es um wirtschaftliche Themen geht, haben Deutschlands Jugendliche offenbar beträchtliche Bildungslücken, wie eine Umfrage des Bankenverbandes zeigt. Dabei liegt es nicht an mangelndem Interesse.

Bundestagswahl 2021: Streitgespräch über Bildungspolitik von Grünen und FDP

Saskia Weishaupt und Laura Schieritz möchten in den nächsten Bundestag. Sie würden zu den Jüngsten dort gehören ? und könnten die Interessen von Studierenden und Azubis stärken. Was sind ihre Pläne?

Hamburg: Lernstandserhebung offenbart große Lücken nach Corona-Shutdown

Die zweite Schließung Anfang dieses Jahres hat Spuren hinterlassen: Eine Untersuchung bei Drittklässlern in Hamburg weist auf wesentliche Lernrückstände hin. Besonders betroffen: Kinder an Brennpunktschulen.

DLRG fordert kostenlose Nutzung von Bädern
Schulen in der Corona-Falle: Die Mär vom Präsenzunterricht für alle

Die vierte Coronawelle erreicht die Schulen ? schon wieder sind Zehntausende Kinder in Quarantäne. Familien und Lehrer fragen sich: Wo bleibt die Strategie für den Pandemieherbst?

Burg in Sachsen-Anhalt: Kinder nach Muttersprache sortiert ? Schulamt entschuldigt sich

An einer Grundschule nahe Magdeburg kamen sämtliche arabischsprachigen Erstklässler in eine Klasse ? die Eltern wussten davon nichts. Inzwischen gibt es eine Erklärung, die Debatte ist aber wohl noch nicht beendet.

Ganztagsbetreuung für Grundschüler: Bund und Länder einigen sich

Der Weg für den geplanten bundesweiten Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler ist frei. Bund und Länder haben im Streit über die Finanzierung einen Kompromiss erzielt.

Warum zugewanderte Lehrkräfte in Deutschland nicht in der Schule landen

Jede Menge verschenkter Ressourcen: Fast 900 ausländische Lehrkräfte gehen deutschen Schulen pro Jahr verloren, weil die Hürden für eine Anerkennung ihrer Abschlüsse zu hoch sind. Das geht aus einer Studie der GEW hervor.

An Schulen sollen bundesweit einheitliche Corona-Regeln gelten

Die Kultusminister konnten sich bisher nicht auf ein einheitliches Vorgehen in der Coronakrise einigen. Jetzt sollen die Gesundheitsminister eine Schulstrategie vorlegen ? denn die Angst vor einem Flickenteppich ist groß.

Annalena Baerbock dringt auf Einigung im Streit über Schul-Ganztagsanspruch

Die Große Koalition wollte Grundschulkindern ein Recht auf Ganztagsbetreuung ermöglichen ? doch das Gesetz scheiterte an Geldfragen der Länder. Die Grünen-Kanzlerkandidatin fordert eine Einigung ? »trotz Wahlkampf«.

Bildung: Digitalpakt-Milliarden kommen kaum in den Schulen an

6,5 Milliarden Euro sollten im Digitalpakt schnell an die Schulen verteilt werden. Doch das Geld wird kaum abgerufen. »Eine blanke Katastrophe«, findet die Opposition ? und greift die Bildungsministerin an.

DGB-Schulstudie: »Soziale Spaltung bleibt die offene Wunde unseres Bildungssystems«

Ungerecht und mit mauen Leistungen: Auch zwei Jahrzehnte nach dem Pisa-Schock dümpelt das deutsche Schulsystem vor sich hin, sagt Bildungsforscher Klaus Klemm. »Ein echter Fortschritt ist nicht erkennbar.«

Corona in Schulen: Warum die Quarantäne manche Schüler besonders hart trifft

Hunderttausenden Schülerinnen und Schülern droht in diesem Herbst Quarantäne. Kinder aus armen oder sozial schwachen Familien könnte das besonders hart treffen. Die Regeln sind von Bundesland zu Bundesland verschieden.

Bildungsmonitor: Sachsen und Bayern wieder mit Bestnoten

Sachsen vorn, Bremen hinten: Wie die Bundesländer in Sachen Bildung abschneiden, zeigt eine neue Studie. Wegen Corona müssen massive Lernrückstände aufgeholt werden.

Corona-Maßnahmen: Werden Schulen die neuen Impfzentren?

Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission bereiten sich einzelne Bundesländer darauf vor, Kinder und Jugendliche auch an Schulen zu impfen. Gegner fürchten neue Konflikte in den Klassenzimmern.

Luftfilter in Schulen: Bis Weihnachten müssen die Schüler zittern ? und dann?

Weil Bund und Länder zu lange gezögert haben, heißt das Coronakonzept auch im neuen Schuljahr noch immer: Fenster auf und lüften! Eine Lösung ist weiter nicht in Sicht. Dabei zeigt sich in Bremen, dass es auch anders geht.

Die Bildungspolitik hat in der Ära Merkel stagniert - viel geredet, wenig erreicht

Viel geredet, wenig erreicht: Die Bildungspolitik hat in der Ära Merkel stagniert.

Corona-Pandemie: Lehrerverband warnt vor Rückkehr in den Wechsel- und Distanzunterricht

Der Präsident des Lehrerverbands in Nordrhein-Westfalen will Fernunterricht nach den Sommerferien vermeiden. »Das wäre ein Schaden, den wir nicht mehr aufholen können.«

Corona in Niedersachsen: Eltern können Raumluftfilter in Schulen nicht gerichtlich erzwingen

Per Eilantrag wollten Eltern aus Niedersachsen erreichen, dass der Schulträger Raumluftfilter in den Schulen ihrer Kinder installieren muss. Doch daraus wird wohl nichts.

Sperrkonto-Anbieter BAM: Ausländische Studierende bekommen wieder Geld

Ausländische Studierende, die ihr Geld dem Sperrkonto-Anbieter »BAM ? Bundesweites Anlagenmanagement« anvertraut haben, können Hoffnung schöpfen: Die Finanzaufsicht Bafin hat erste Auszahlungen an Betroffene angewiesen.

Corona-Krise: Lehrerverband erwartet »große Einschränkungen« im neuen Schuljahr

Präsenzunterricht um jeden Preis bedeute, die »Durchseuchung der Schulen« in Kauf zu nehmen, meint Heinz-Peter Meidinger vom Lehrerverband. Von der Politik fordert er eine ehrliche Einschätzung der Situation.

Wechselunterricht: Bei Gruppen-Einteilung sollten Freundschaften berücksichtigt werden

Müssen Schülerinnen und Schüler erneut für den Wechselunterricht aufgeteilt werden, sollten Freundschaften berücksichtigt ? und Gruppen nicht zufällig gebildet werden. Das kann Infektionen eindämmen.

Bürger wollen stärkeres Bildungsministerium
Corona: Bundesregierung will jetzt auch mobile Luftfilter in Schulen fördern

Jetzt also doch: Mit einem neuen Förderprogramm will der Bund die Aufstellung von mobilen Luftfiltern in Schulklassen ankurbeln. 200 Millionen Euro sollen dafür ausgegeben werden.

#ichbinhanna: »Am Anfang versuche ich, jungen Menschen jegliche Illusionen zu rauben«

Unter dem Hashtag #ichbinhanna protestieren junge Forscherinnen und Forscher gegen befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft. Was sagen ihre Chefs eigentlich dazu?

Corona: Abiturienten empfinden Wechselunterricht als sehr belastend

Unklare Konzepte, Lehrkräfte mit schlechter Medienkompetenz, kaum Vertrauen in die Politik: Abiturienten sind nach den bisherigen Pandemie-Erfahrungen desillusioniert. Das zeigte eine aktuelle Studie der Uni Paderborn.

Corona und Schulen: Anja Karliczek für Präsenzpflicht nach Ferien

Ein Bundesland nach dem anderen startet in die Sommerferien. Doch was passiert danach? Bildungsministerin Karliczek plädiert für eine Präsenzpflicht ? mit möglichen Ausnahmen.

Karliczek fordert Länder heraus
Schule und Corona: Drei Viertel der Deutschen unzufrieden mit Bund und Ländern

Fehlende Luftfilter, zu wenig Präsenzunterricht, kaum Vorbereitung: Die große Mehrheit der Bevölkerung stellt Bund und Ländern ein desaströses Zeugnis für die Schulpolitik in der Coronakrise aus.

Corona und Schule: SPD-Kultusminister kritisiert Luftfilter-Debatte

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe, Sprecher der SPD-geführten Kultusministerien, hält die Diskussion über den schnellen Einbau von Luftreinigern in Schulen für überflüssig: Um alle Klassenzimmer in Deutschland auszustatten, bräuchte man mehrere Jahre.

Corona: Fast vier von fünf Jugendlichen mit Lernlücken

79 Prozent der Jugendlichen nehmen wegen der Coronapandemie Lernrückstände wahr ? das geht aus einer Umfrage hervor. Die Eltern sehen vor allem die Schulen in der Pflicht, die Lücken zu schließen.

Corona nach den Sommerferien: Präsenzunterricht ja, aber Impffortschritt ungewiss

Vizekanzler Scholz glaubt, das neue Schuljahr starte wieder »normal«, Jens Spahn wirbt um impfwillige Jugendliche. Doch Schülervertreter warnen: Die Politik sei auf das Ende der Ferien kaum vorbereitet.

Beträchtliche Lücke

In Deutschland fehlen derzeit rund 645.000 Betreuungsplätze für Grundschulkinder.

In Deutschland fehlen 645.000 Betreuungsplätze für Grundschulkinder

Vor allem Mütter würden gern mehr arbeiten ? fehlende Kinderbetreuung hindert sie oft daran. Eine neue Studie zeigt, wie groß die Lücken in den Bundesländern sind.

NC Studium - Bundesländer-Vergleich: Bis zu zwei Drittel der Studiengänge haben einen Numerus clausus

In Stadtstaaten sind die Hürden für Studienanfänger besonders hoch: In Hamburg sind die meisten Studiengänge mit einem Numerus clausus belegt. In Mecklenburg-Vorpommern ist es nur knapp jeder Fünfte.

Luftfilter für Schulen: »Keine Zeit zu verlieren«

Die Zeit drängt: Organisatorisch und räumlich sind die Schulen noch nicht auf das neue Schuljahr vorbereitet, sagt der Städte- und Gemeindebund. Die Schulträger fordern mehr Tempo von der Politik.

Winfried Kretschmann stellt Bundesbildungsministerium infrage

Braucht es ein Bundesbildungsministerium ? wo Bildung doch Ländersache ist? In einem Interview wirft Ministerpräsident Winfried Kretschmann diese Frage auf. Außerdem spricht er über »Gschaftlhuberei« und Tipps für Annalena Baerbock.

Corona-Schuljahr: GEW gibt der Bildungspolitik eine glatte Fünf

Keine brauchbare Strategie im vergangenen Schuljahr, keine für das nächste: Die Lehrergewerkschaft GEW stellt den Bildungsministerinnen und -ministern ein miserables Zeugnis aus. Und die Luftfilterdebatte findet kein Ende.

Coronavirus: »Schüler haben am meisten gelitten ? und durften nicht mal mitbestimmen«

Kinder und Jugendliche in Deutschland haben in der Pandemie die härtesten Einschnitte erdulden müssen ? doch ihre Interessen wurden von der Politik weitgehend ignoriert, kritisiert die Industrieländer-Organisation OECD.

Befristungen in der Wissenschaft: Furcht, Frust, Forschen

Ein altes Erklärvideo des Bundesforschungsministeriums zur Befristungspraxis in der Wissenschaft erzürnt junge Akademikerinnen und Akademiker. Das Ministerium reagiert ? und erntet erneut Kritik.

Corona: Lehrerverband fordert Präsenzunterricht ? trotz Delta-Variante

Tests, Masken, Luftfilter: Die Schulen müssten sich in den Sommerferien auf eine vierte Welle im Herbst vorbereiten, nur so bestehe Hoffnung auf Präsenzunterricht, finden Lehrervertreter.

Einschulung: Die Generation Corona wird eingeschult ? aber ist sie dafür bereit?

In der Pandemie fanden Einschulungsuntersuchungen nicht so statt wie gewohnt. Nun befürchten Schulärztinnen und Pädagogen, dass die Erstklässler Defizite haben, die sie nicht mehr aufholen können.

Bildungspolitik: Streit um Schul-Strategie nach den Sommerferien

Präsenzunterricht für alle? Oder doch noch Unterricht im Wechselmodell? Der Streit über das neue Schuljahr nimmt an Schärfe zu: Die Kultusminister wollen die Öffnung, andere Politiker warnen vor Leichtsinn.

Bundesregierung will beim Bafög erst einmal abwarten

Steigt der Bafög-Bedarf durch die Coronakrise? Und ist die Regelstudienzeit grundsätzlich zu knapp bemessen? Die Bundesregierung hat dazu keine Daten ? die FDP wirft ihr »naive Realitätsverweigerung« vor.

Leopoldina: Forscher fordern psychisches Frühwarnsystem für Kinder und Jugendliche

Dass Kinder und Jugendliche in der Coronapandemie extremen Belastungen ausgesetzt sind, wurde lange nicht gesehen. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sagt nun, was künftig besser laufen muss.

Digitales Schulzeugnis: Testlauf in Nordrhein-Westfalen

In Kürze sollen die ersten Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse als PDF bekommen. Digital hätten die Dokumente nur Vorteile ? und Lehrer müssten dafür nichts Neues lernen, beteuert die Bundesdruckerei.

Bildungspolitik: Schüler fordern zehn Milliarden Euro

Schulen sind in Deutschland Ländersache. Vor der Bundestagswahl fordern Schülervertreter von den Parteien aber trotzdem klare Aussagen zur Bildungspolitik. Auf ihrer Wunschliste stehen auch einige Überraschungen.

Schule und Hausaufgaben: Wie Eltern den Schulerfolg ihrer Kinder beeinflussen

Sollen Eltern mit ihren Kindern für die Schule lernen? Und wenn ja: wie? Ein Forscherteam aus München kommt zu überraschenden Ergebnissen.

Gewerkschafterin Marlis Tepe: »Die Kultusministerien haben es schlicht verpennt«

Viele Jahre führte Marlis Tepe die größte Bildungsgewerkschaft ? sie kennt die Probleme des deutschen Schulsystems. Wie kann es sein, fragt sie, dass vom Wohnort abhängt, wie gut die Schule eines Kindes ist?

Spiegel-Online -Wissenschaft-

Corona-Boostershots in den USA: Ärger um die dritte Spritze

Die US-Regierung möchte dem Großteil der Bevölkerung zeitnah eine dritte Covid-19-Impfung anbieten. Doch von den Experten der eigenen Behörden kommt Widerspruch zur Datenlage. Worum geht es?

Bericht des RKI: Inzidenzen in östlichen Bundesländern rasant gestiegen

Bis zu 40 Prozent mehr Corona-Neuinfektionen in nur einer Woche melden mehrere Ost-Bundesländer. Im Westen sinken die Inzidenzen dagegen. Erklärungen für diese Trends gibt es ? mehrere.

Australien: Fakten zu dem Atom-U-Boote-Deal mit den USA und Großbritannien

Mithilfe von US-amerikanischer Technik will Australien Atom-U-Boote bauen ? als erst siebte Nation überhaupt. Der Deal ist aus taktischer und militärischer Sicht eine Überraschung.

Amateure im All

Es ist die erste bemannte All-Mission ohne Profi-Astronaut: Elon Musks Firma SpaceX hat vier Laien ins Weltall geschossen ? die futuristischen Raumanzüge erinnern an einen James-Bond-Film.

Matthias Maurer: Der nächste Deutsche vor seinem Flug zur ISS

Bald startet Astronaut Matthias Maurer zu einer Langzeitmission ins All. Hier spricht er über den Flug in der brandneuen SpaceX-Kapsel von Elon Musk, Hygiene im All und die Gefahren seines Außeneinsatzes.

Ozonloch über Antarktis ungewöhnlich groß

Das zweite Jahr in Folge beobachten Satelliten einen außergewöhnlichen Rückgang der Ozonschicht. Experten rätseln über die Ursache und fordern eine bessere Nachverfolgung schädigender Chemikalien.

Unesco erkennt 20 neue Biosphärenreservate an

Das Siegel ist begehrt: Wenn die Unesco ein Gebiet zum Biosphärenreservat erklärt, profitieren Natur und Bewohner. Neu dazu gekommen sind nun erstmals Regionen in Lesotho, Libyen und Saudi-Arabien.

Corona-News am Donnerstag: 3000 Gesundheitskräfte in Frankreich wegen fehlender Impfung suspendiert

Mit Start der Impfpflicht wurden im französischen Gesundheitswesen rund 3000 Arbeitnehmer freigestellt. Wer eine Erkältung hat, kann sich weiterhin telefonisch krankschreiben lassen. Und ein Biontech-Booster erhöht den Impfschutz bei Senioren. Der Überblick am 17. September.

»Inspiration 4«: Jared Isaacman mit drei Gästen ins All gestartet

Bei der Mission »Inspiration 4« sind vier Menschen ins All gestartet ? ohne Profi an Bord. Raumfahrt für alle ist das natürlich nicht, trotzdem ist der Flug spannend. Wenn nichts passiert.

Schlafen und Hightech: Der Feind an deinem Bett

Sensoren, Mikrofone, Apps: Immer mehr Menschen dokumentieren ihren Schlaf. Sie hoffen auf eine bessere Nachtruhe und Hinweise auf Krankheiten. Wem die Überwachungstechnik nutzt ? und wem sie schadet.

Covid-19: Wie das Virus eine Entzündungslawine im Körper anstößt

Erkranken Menschen schwer an Covid-19, liegt das an einer Störung von Zellen mit fataler Kettenreaktion. Fachleute haben untersucht, was den Prozess in Gang setzt und wie er sich stoppen ließe.

Coronavirus: Christian Drosten sieht einen Wandel von der Pandemie zur Endemie

Schon in diesem Herbst und Winter könnten es dem Virologen Christian Drosten zufolge einige Länder schaffen, in eine neue Coronaphase einzutreten. Was meint er genau?

Uno-Klimagipfel in Glasgow: Klimaziele reichen nicht für Paris-Abkommen

Vor dem Uno-Klimagipfel in Glasgow sollten alle Länder höhere Klimaziele einreichen. Doch die Bilanz ist wenige Wochen vor dem Gipfel ernüchternd, auch Deutschland ist trotz Nachbesserungen nicht auf dem 1,5-Grad-Pfad.

Klima: In Island filtert eine Anlage CO? aus der Luft - »Es wird buchstäblich zu Stein«

Sie heißt »Orca«, steht in Island und ist derzeit die weltgrößte Anlage, um klimaschädliches Kohlendioxid aus der Luft zu filtern. Wie funktioniert die Technik ? und wie groß ist der Beitrag zur Bekämpfung der Erderwärmung?

Weltrisikobericht: Wo Naturgewalten doppelt zuschlagen

Dürren, Stürme, Überschwemmungen: Extremwetterereignisse nehmen weltweit zu, treffen manche Länder aber besonders hart. Ein Bericht zeigt, wo die Menschen besonders verwundbar sind. Am sichersten ist ein europäisches Land.

Corona: Was spricht für die 2G-Regel? ? Podcast

Restaurant, Sportstudio, Theater ? an immer mehr Orten haben Ungeimpfte keinen Zutritt, wenn die 2G-Regel gilt. Mehrere Bundesländer haben ihre Coronaregeln verschärft. Kommt so die Impfpflicht durch die Hintertür oder was spricht für die strengere Sicherheitsmaßnahme?

Corona-News am Mittwoch: Berliner Senat macht Rückzieher bei 2G-Regel für Kinder

In der Hauptstadt fallen auch Kinder unter die 2G-Regel. Nun schaltet sich SPD-Landeschefin Franziska Giffey ein. Und: Die WHO fordert mehr Gerechtigkeit bei der Impfstoffverteilung.

Mammut: Genforscher wollen Urzeittier in die Arktis zurückbringen

Eine Privatinitiative will mit moderner Gentechnik das ausgestorbene Wollhaarmammut in der Tundra Sibiriens ansiedeln. Expertin Victoria Herridge sieht das Vorhaben kritisch.

Weltraumtourismus: Wie wäscht man sich im All die Haare?

In einer Art Beauty-Tutorial erklärt ISS-Astronautin Megan McArthur angehenden Weltraumtouristen, wie Körperpflege im Orbit funktioniert. Auch für eine vierköpfige Crew von Laien-Astronauten, die schon am Mittwoch abheben soll.

Corona-Indikator: Hospitalisierungsinzidenz des RKI führt in die Irre

Die Zahl von Krankenhauseinweisungen soll künftig darüber entscheiden, welche Schutzmaßnahmen gegen Corona gelten. Doch die Daten des RKI suggerieren einen falschen Trend ? und sind viel zu niedrig.