DGB

DGB-Bundesvorstand

Spahn leistet Privatisierung des Gesundheitssystems Vorschub

Mit dem "Faire Kassenwahl-Gesetz" plant Gesundheitsminister Spahn die Abschaffung der sozialen Selbstverwaltung im GKV-Spitzenverband. Das sei "nicht nur unverständlich, sondern mit nichts zu rechtfertigen", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Spahn wolle "der tiefgehenden Privatisierung des Gesundheitssystems Vorschub leisten".

ver.di: "Richtlinie zum Urheberrecht ist ein wichtiger Schritt für Kreative und ihre Verbände in Europa"

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) sieht in der vom EU-Parlament verabschiedeten Richtlinie zum Urheberrecht "einen notwendigen Schritt für die Durchsetzung besserer Vergütungen der Urheberinnen und Urheber sowie der ausübenden Künstlerinnen und Künstler".

Gewerkschaftsvorsitzende: Wer spricht wo am 1. Mai 2019?

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann spricht als Mairedner auf der zentralen DGB-Kundgebung zum 1. Mai 2019 in Leipzig, DGB-Vize Elke Hannack auf der Mai-Kundgebung in Saarbrücken, die DGB-Vorstandsmitglieder Annelie Buntenbach und Stefan Körzell in Chemnitz und Heilbronn. Hier gibt's die Kundgebungen mit allen Gewerkschaftsvorsitzenden auf einen Blick.

?Zeigen, dass wir es ernst meinen?

Zehn Jahre nach der UN-Behindertenrechtskonvention sieht DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach kaum Fortschritte. Im Interview mit der taz spricht sie über inklusive Arbeit und fordert mehr Druck.

Darf mein Chef mir wegen Krankheit kündigen?

Für viele ist es eine echte Horrorvorstellung: Gerade erst hat man eine schlimme Grippe überstanden, jetzt liegt man schon wieder flach - und dann flattert auch noch die Kündigung ins Haus. Doch ist das überhaupt erlaubt: Darf der Arbeitgeber mich entlassen, weil ich krank bin?

Arbeitnehmer besser vor psychischen Belastungen schützen

In den letzten zehn Jahren hat sich die Zahl der Krankentage wegen psychischer Probleme verdoppelt - doch die Bundesregierung sieht keinen Handlungsbedarf. Das ist "eine Frechheit", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach: "Dieses Problem wird sich nicht von selbst in Luft auflösen."

Zehn Jahre UN-Behindertenrechtskonvention in Zahlen: Schule, Ausbildung, Beschäftigung

Eine inklusive Gesellschaft, in der Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam lernen, leben und arbeiten: Das ist das Ziel der UN-Behindertenkonvention. Wie weit ist Deutschland von diesem Ziel entfernt? Die neue Ausgabe von "Arbeitsmarkt Aktuell" hat eine Bestandsaufnahme gemacht.

Aktionswoche "Bezahlbar ist die halbe Miete" bundesweit angelaufen

Mit mehr als 200 Veranstaltungen und Aktionen macht der DGB in dieser Woche auf die schwierige Situation am Wohnungsmarkt aufmerksam ? denn bei vielen Menschen frisst die Miete immer größere Teile des Einkommens auf. Die Aktionswoche ist der öffentliche Auftakt des DGB-Zukunftsdialogs.

Tarifkonflikt Cinemaxx und Cinestar: ver.di erhöht Druck auf Arbeitgeber

ver.di erhöht mit Warnstreiks und Aktionen den Druck auf die Multiplex-Unternehmen Cinestar und Cinemaxx in den laufenden Tarifauseinandersetzungen. Die Gewerkschaft kämpft gemeinsam mit den Beschäftigten um existenzsichernde Löhne. Nach aktueller Auskunft der Bundesregierung bedürfe es dafür eines Stundenlohns von mindestens 12,63 Euro.

"Wir müssen bauen, bauen, bauen"

Explodierende Mieten, fehlender Wohnraum: Was ist in den vergangenen Jahren in der Wohnungspolitik schiefgelaufen? Was ist jetzt zu tun? Und was kann Deutschland vom Wiener Modell lernen? Darüber spricht DGB-Vorstand Stefan Körzell im "Schwerpunkt Wohnen" auf tagesschau24.

DGB-Pressemitteilungen

Spahn leistet Privatisierung des Gesundheitssystems Vorschub

Mit dem "Faire Kassenwahl-Gesetz" plant Gesundheitsminister Spahn die Abschaffung der sozialen Selbstverwaltung im GKV-Spitzenverband. Das sei "nicht nur unverständlich, sondern mit nichts zu rechtfertigen", sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Spahn wolle "der tiefgehenden Privatisierung des Gesundheitssystems Vorschub leisten".

DGB startet Aktionswoche ?Bezahlbar ist die halbe Miete?

Der Deutsche Gewerkschaftsbund startet heute eine bundesweite Aktionswoche rund ums Thema Wohnen. Unter dem Motto ?Bezahlbar ist die halbe Miete? finden in ganz Deutschland mehr als 200 Aktionen und Veranstaltungen statt. Die Aktionswoche ist der bundesweite öffentliche Auftakt des DGB-Zukunftsdialogs.

Equal Pay Day 2019: Wir lassen nicht locker!

Frauen müssen noch immer auf durchschnittlich 21 Prozent Einkommen verzichten. Die Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern verharrt seit Jahren auf hohem Niveau. Mit einer Aktion vor dem Brandenburger Tor zeigen der DGB, Deutscher Frauenrat und Sozialverband Deutschland am Equal Pay Day: Wir lassen nicht locker, bis Frauen gleich bezahlt werden und der Equal Pay Day Silvester stattfindet.

Terminservice- und Versorgungsgesetz: Den Preis zahlen die gesetzlich Versicherten

Mit dem Beschluss des Terminservice- und Versorgungsgesetzes entlarvt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Fehlanreize im Gesundheitswesen, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. ?Nicht die Frage des Patientenwohls und einer guten Versorgungsqualität steht im Vordergrund, sondern die Frage, wo das meiste Geld hinfließt und die größten Renditen zu erzielen sind.?

Whistleblowerrichtlinie: Bahn frei für den Schutz für mutige Beschäftigte

In der Nacht zu Dienstag gab es eine Einigung zur ?Whistleblower-Richtlinie? der EU. Anders als bisher befürchtet, konnte nun eine Einigung im Sinne der Whistleblower erzielt werden. Damit sei es wahrscheinlicher, dass Wirtschaftsskandale mit Hilfe von integren und mutigen Beschäftigten ans Licht kommen und diese gleichzeitig vollen Schutz genießen, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.

Mehr Wertschätzung der Lebensleistung von Frauen!

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März fordert der DGB die Koalition auf, die Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung umgehend auf den Weg zu bringen. ?Vor allem Frauen profitieren von der Grundrente. Denn sie sind am Arbeitsmarkt oft strukturell benachteiligt und werden schlechter bezahlt als Männer?, sagt DGB-Vize Elke Hannack.

DGB und Grüne fordern Stärkung der Tarifbindung

Die Sozialpartnerschaft ist ein Garant für gute Arbeitsbedingungen, und die Vergabe von Aufträgen an staatliche Institutionen und Einrichtungen soll künftig stärker an die Einhaltung von Tarifverträgen gekoppelt werden: Bei einem Treffen in Berlin haben sich die Bundesvorstände des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) und von Bündnis 90/Die Grünen für eine Stärkung der Tarifbindung ausgesprochen.

Whistleblower-Richtlinie: Hinweisgeber wirksam schützen

Die Verhandlungen zur ?Whistleblower-Richtlinie? gehen in die entscheidende Phase. Damit sollen Arbeitnehmer geschützt werden, wenn sie Verstöße gegen die EU-Vorschriften in Unternehmen melden. Mit den vorgeschlagenen Änderungen würden aber in erster Linie die Unternehmen geschützt und nicht die Beschäftigten, kritisiert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Der DGB fordert daher schnelle Korrekturen.

Jetzt in Weiterbildung investieren!

?Auch wenn die Arbeitslosigkeit selbst in den Wintermonaten erfreulich niedrig geblieben ist, gilt es jetzt den Grundstein zu legen, um kommende Entwicklungen abzufedern. Weiterbildung ist hier der Schlüssel, um künftig Arbeitslosigkeit vorzubeugen?, kommentierte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.

Lebensleistung verdient Respekt ? Grundrente jetzt!

Das Netzwerk Gerechte Rente begrüßt den Vorschlag von Bundesminister Heil für eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung. ?Von der Rente muss man auch bei geringem Lohn, Teilzeit oder Arbeitslosigkeit in Würde leben können?, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Die Koalition muss den Weg für die Grundrente jetzt schnell freimachen.