Wissen

Artenschutz: Botswana erlaubt Elefantenjagd

Das südafrikanische Land hat ein Verbot aufgehoben, das die Elefantenpopulation schonen sollte. Tierschützer sehen darin eine politische Entscheidung.

Uterus-Spende: Erstmals in Deutschland Kinder nach Gebärmuttertransplantation geboren

In Deutschland sind die ersten zwei Babys nach Uterus-Transplantationen geboren worden. Ethisch ist der invasive Eingriff, um einen Kinderwunsch zu erfüllen, umstritten.

Deutschland 70 / 30 : Verurteilt zur Demokratie

"Wenn wir jetzt eine Verfassung machen, zementieren wir Deutschlands Teilung" – so dachten viele Nachkriegspolitiker vor 70 Jahren und wollten erst gar kein Grundgesetz.

Deutschland 1949: Was, wenn das hier im Grundgesetz gelandet wäre?

Gleichberechtigung, keine Todesstrafe und Recht auf Asyl – manches schaffte es nur knapp ins Grundgesetz. Vier Beispiele, die zeigen: Es hätte alles anders kommen können.

Gabriele Oettingen: "Ich habe Probleme mit dem Begriff Schweinehund"

Regelmäßig joggen, gesund essen, mit dem Rauchen aufhören: Routinen zu ändern, kostet viel Kraft. Wie man es trotzdem schafft, erklärt die Psychologin Gabriele Oettingen.

CBD: Kiffen für Streber

Cannabidiol-Produkte entspannen, ohne die Produktivität zu mindern – und auch der Kater am nächsten Morgen bleibt aus. Ist der Hype um das neue Wundermittel berechtigt?

Feinstaub: Dicke Luft, was tun?

Ob Fahrverbote, Tempolimits und Ofendekrete gegen Feinstaub helfen, bleibt eine schwierige Frage. Soll man dann also einfach weitermachen wie bisher? Auf keinen Fall!

Tierschutz: Kabinett will Abschuss von Wölfen erleichtern

Seit etwa 20 Jahren leben wieder Wölfe in Deutschland. Wann darf man sie abschießen, wie können sie geschützt werden? Die Koalition hat sich auf neue Regeln verständigt.

Queen Victoria: Nicht mit ihr

Mancher Brexiteer sehnt sich zurück nach dem Glanz viktorianischer Zeiten. Doch Queen Victoria eignet sich kaum als Vorbild für antieuropäische Tendenzen.

EPA: US-Behörde kürzt Budget für Studien zu Gesundheitsrisiken für Kinder

Ohne Erklärung hat die Umweltbehörde der USA Forschungszuschüsse gekürzt. Kritiker sind überzeugt: Die Forschungsergebnisse passen nicht zu den Vorhaben der US-Regierung.

Guinea-Wurm: Das Rätsel vom Schari-Fluss

Der Guinea-Wurm, eine Plage für den Menschen, schien fast ausgerottet. Doch nun befällt der Parasit auch Hunde. Der Fall zeigt, wie schwer Krankheiten zu besiegen sind.

Umweltschutz: Benutzung von Einwegkaffeebechern soll teurer werden

Jedes Jahr nutzen die Deutschen 2,8 Milliarden Einwegbecher für ihren Kaffee und verursachen so Unmengen an Müll. Umweltministerin Svenja Schulze will das ändern.

Brasilien: Jaír Bolsonaro bringt das Klima in Gefahr

Brasiliens Präsident Jaír Bolsonaro geht radikal gegen den Regenwald und seine indigene Bevölkerung vor. Das hat Auswirkungen auf den Klimawandel, erklärt Dagny Lüdemann.

Physikalische Größen: Das Ur-Kilo ist abgelöst

130 Jahre diente ein Kiloklotz als Maß aller Dinge – bis jetzt. Ab sofort gelten für Kilogramm, Sekunde, Meter, Stromstärke, Temperatur und Lichtstärke neue Messmethoden.

Spenden: Mit weniger Geld mehr Leben retten

Naturkatastrophen lassen sich nicht verhindern, ihre Folgen schon – durch Prävention. Ein Gespräch mit Maarten van Aalst vom Roten Kreuz über besseres Krisenmanagement