Wirtschaft

Coronavirus-Ausbruch : Verwaltungsmitarbeitende dürfen in Tönnies-Werk zurückkehren

Wegen eines Coronavirus-Ausbruchs ist die Fleischfabrik in Rheda-Wiedenbrück seit Mitte Juni geschlossen. Nun dürfen erste Mitarbeiter die Arbeit wieder aufnehmen.

Krankenversicherung: Rentner müssen weiter Sozialbeiträge für Direktversicherungen zahlen

Wer Kapitalbeträge aus einer betrieblichen Direktversicherung erhält, muss weiter Beiträge für die Krankenversicherung zahlen. Das entschied das Bundessozialgericht.

Konsumkultur: Die Wende zum Weniger

Ist die Welt nur zu retten, wenn die Wirtschaft schrumpft? Ökonomen streiten darüber, doch die Verbraucher machen weiter wie bisher. Start einer ZEIT-Serie zu Konsum

Bundesgerichtshof: Vermieter muss sich an Kosten für Instandsetzung beteiligen

Hat sich der Zustand eines Mietobjektes über die Jahre verschlechtert, muss renoviert werden. Die Kosten, urteilte der BGH, tragen jedoch Mieter und Vermieter zugleich.

WSF: EU-Kommission genehmigt deutschen Rettungsschirm für Unternehmen

Deutschland darf mit weiteren 600 Milliarden Euro die von der Corona-Pandemie geschädigte Wirtschaft unterstützen. Die EU-Kommission sieht keine Wettbewerbsverzerrungen.

Kinderarmut: DGB fordert bedarfsorientierte Kindergrundsicherung

Der Gewerkschaftsbund will Familien mit niedrigerem Einkommen gezielt unterstützen. "Eine Investition in die Zukunft" sei dies. Mehrkosten: rund zwölf Milliarden Euro.

Textilfabriken in Leicester: Hotspot im Sweatshop

In Leicester, Zentrum der britischen Textilindustrie, wurde im Lockdown einfach weiterproduziert – ohne Rücksicht auf Corona. Die Ausbeutung für billige Mode hat System.

Renault: Ghosn soll mutmaßlichen Fluchthelfern 900.000 Dollar gezahlt haben

Die Familie Taylor soll den früheren Renault-Chef bei seiner Flucht unterstützt haben. Laut US-Behörden überwies Ghosn einer Firma des Sohnes fast eine Million Dollar.

Marktwirtschaft und Corona: Keine Angst vor dem Monsterstaat

Die Regierung beteiligt sich in der Corona-Krise an Unternehmen wie der Lufthansa. Ist er wieder da, der Leviathan, der jegliche privatwirtschaftliche Dynamik erdrückt?

Coronavirus-Ausbruch: Landrat will Tönnies zur Kasse bitten

Tausende Corona-Tests waren notwendig, um die Infektionslage im Kreis Gütersloh in den Griff zu bekommen. Der Fleischkonzern soll der Verwaltung ihren Aufwand erstatten.

Jeffrey Epstein : Millionenstrafe für Deutsche Bank wegen Geschäften mit Epstein

Die New Yorker Finanzaufsicht hat für die Bank eine hohe Strafe verhängt. Sie hätte ihre Geschäfte mit dem verurteilten Sexualverbrecher besser kontrollieren müssen.

Stellenabbau: Lufthansa streicht Stellen in Verwaltung und Führung

Jeder fünfte Führungsjob fällt: Die schwer von der Corona-Krise betroffene Airline hat ihren Sanierungsplan vorgestellt. Unklar sind noch die Schweizer Staatshilfen.

Wirecard-Bilanzskandal: Zahlungsdienstleister könnten in der EU stärker beaufsichtigt werden

Nach dem Wirecard-Bilanzskandal will die Bundesregierung in ihrer Ratspräsidentschaft einheitliche Regeln in der EU schaffen. Rechtliche Hürden müssten überwunden werden.

Luftfahrtkrise: Bei Airbus-Tochter Aerotec sind 2.800 Arbeitsplätze bedroht

Die Airbus-Tochter Premium Aerotec plant, deutschlandweit 40 Prozent der Arbeitsplätze zu streichen. Ob es tatsächlich dazu kommt, hängt von der weiteren Entwicklung ab.

Für alle, die mehr bewegen wollen.

Entdecken Sie den ZEIT ONLINE Stellenmarkt mit über 700 Stellenangeboten aus Wissenschaft, Forschung, Öffentliches und Gesellschaft.