Finanzen

CSD Berlin: Zehntausende Menschen ziehen durch Berliner Innenstadt

In Berlin demonstrieren beim Christopher Street Day Zehntausende Menschen für LGBT-Rechte. Trotz Partystimmung herrschen Maskenpflicht, Abstandsregeln und Alkoholverbot.

Zhengzhou: Mann nach Tagen aus gefluteter Garage gerettet

Nach starken Regenfällen kam es auch in China zu Überflutungen. 58 Menschen starben. Ein Mann verharrte drei Tage in einem Lüftungsschacht in einer Tiefgarage.

Flutkatastrophe : THW klagt über Angriffe auf Helfende

Mitarbeitende des Technischen Hilfswerks wurden in den Flutregionen aus Wut und Frust mit Müll beworfen. Zu viele Freiwillige behindern zudem dort den Rettungseinsatz.

PTBS bei Soldaten: Immer mehr Soldaten der Bundeswehr in psychiatrischer Behandlung

Mehr als 1.100 Soldaten klagen nach Auslandseinsätzen über eine posttraumatische Belastungsstörung. Der Sinn solcher Einsätze müsse überprüft werden, fordert Die Linke.

Coronavirus: Gewerkschaft fordert Luftfilter in allen Klassenzimmern

Damit Schulen nach den Sommerferien wieder öffnen können, sind laut GEW Filter nötig. Die Bildungsministerin hält Impfungen schon aus Solidarität mit Kindern für geboten.

Ausweg aus der Obdachlosigkeit: Am Leben bleiben

André Hoek hatte alles, dann hat er alles verloren. Familie, Freunde, Gesundheit, Arbeit, ein Zuhause. Welchen Sinn hat das Leben, wenn nichts mehr übrig bleibt?

Indonesien: Der Delta-Welle ausgeliefert

Die täglichen Todeszahlen haben sich in Indonesien seit Mai fast verzehnfacht. Diese Bilder zeigen die Lage vor Ort.

Hochwasser in Deutschland: Erst aus der Luft zeigt sich das ganze Ausmaß

Kaputte Kühlschränke, unterspülte Häuser: Am Boden wird die Flutkatastrophe konkret erlebt. Erst Bilder aus der Luft aber zeigen die gesamte Dimension.

Flutkatastrophe: Schock und Schöpfung

Für Bischöfin und Ethikratmitglied Petra Bahr zeigt die Flutkatastrophe auf brutale Weise: Trägheit ist die vielleicht größte Sünde der Menschheit.

Gewitterwarnung: Einsatzkräfte bereiten sich auf das nächste Unwetter vor

Nach der Hochwasserkatastrophe laufen in den betroffenen Regionen in Westdeutschland die Aufräumarbeiten weiter. Nun könnte es erneut zu heftigen Niederschlägen kommen.

Anschläge auf türkische Läden: Neuneinhalb Jahre Haft für Angeklagten im Waldkraiburg-Prozess

Versuchter Mord in 26 Fällen und Brandstiftung: Ein Gericht hat den Attentäter von Waldkraiburg zu Haft verurteilt. Er wird zunächst in der Psychiatrie untergebracht.

Corona-Impfung: Eine Diskriminierung von Ungeimpften ist ethisch gerechtfertigt

Um die Impfquote zu erhöhen, ist eine indirekte und sogar direkte Impfpflicht im Gespräch. Aus ethischer Sicht spricht wenig gegen beide Varianten.

Hochwasser: Grüne fordern Zentralstelle für Katastrophenschutz

Der Bund müsse eine bessere Koordination bei Extremwetterlagen gewährleisten, fordern die Grünen. Am Wochenende sind erneut Unwetter in den betroffenen Gebieten gemeldet.

Rechtsterrorismus: Norwegen gedenkt der Anschlagsopfer von Utøya

"Wir dürfen den Hass nicht unbeantwortet lassen", mahnt Regierungschefin Erna Solberg. Vor zehn Jahren tötete ein Rechtsextremist 77 Menschen.

Unwetter in Westdeutschland: Jetzt kommen die Helfer der Kirche

Verstorbene Nachbarn, eingestürzte Häuser, zerstörte Straßen – das Hochwasser hat viele Menschen traumatisiert. Notfallseelsorger der Kirche betreuen die Betroffenen.