Wirtschaft

Wirtschaft

Ungleichheit: Zahl der deutschen Dollar-Millionäre steigt um 100.000

Die Reichen werden immer reicher - oder doch nicht? 2019 ist die Zahl der Vermögenden weltweit rasant gestiegen, auch in Deutschland. Am Ende dieses Jahres jedoch könnte die Bilanz anders aussehen.

Tönnies in Rheda-Wiedenbrück: Verwaltungsmitarbeiter dürfen in Werk zurückkehren

In Rheda-Wiedenbrück dürfen erste Tönnies-Angestellte ihre Arbeit beim Schlachtbetrieb wieder aufnehmen. Wann die Produktion startet, ist jedoch weiter unklar.

Daimler-Hauptversammlung: Ola Källenius spart - sogar an der Zukunft

Es war eine Premiere für Daimler - und Vorstand und Aufsichtsrat taten sich schwer mit der digitalen Hauptversammlung. Konzernchef Källenius versuchte, Zuversicht zu verbreiten. Doch der Weg wird nicht leicht.

Volkswagen: Lkw-Chef Andreas Renschler winken zum Abschied zehn Millionen Euro

Die Turbulenzen in der VW-Führung nehmen kein Ende. Schon nächste Woche scheidet Lkw-Chef Andreas Renschler aus. Zu seinem Abschied hat er nach SPIEGEL-Informationen einen millionenschweren Abfindungsdeal geschlossen.

Corona-Rezession: Großbritannien senkt Mehrwertsteuer drastisch

Großbritannien bessert sein Konjunkturpaket nach. Vor allem das Gastgewerbe bekommt Unterstützung. Dazu brauchen Käufer von Immobilien unter 500.000 Pfund keine Steuern mehr zahlen.

Corona-Krise: Schuhproduzent Lloyd schließt deutsches Werk

132 Jahre nach seiner Gründung in Bremen beendet der Schuhhersteller Lloyd seine Fertigung in Deutschland. Produziert wird jetzt nur noch in Rumänien und Indien.

Tönnies und Co.: 1900 Mängel bei Fleischarbeiter-Unterbringung

Corona-Infektionen sind nicht das einzige Problem der Fleischindustrie: Kontrollen der Behörden in NRW zeigen, unter welchen Bedingungen die Werkarbeiter hausen müssen.

USA - internationalen Studenten droht Ausweisung: Donald Trump, der Studienabbrecher

Internationale Studenten sind für Amerikas Universitäten ein gutes Geschäft. Doch nun droht Tausenden plötzlich die Ausweisung. In Harvard herrscht Alarmstimmung.

BGH-Urteil zu Schönheitsreparaturen: Vermieter und Mieter bei unrenovierter Wohnung in der Pflicht

Vermieter wälzen das Streichen gern auf Mieter ab. Doch wenn sie dies unwirksam tun, kann der Mieter einen Anspruch haben - laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs selbst dann, wenn die Wohnung anfangs unrenoviert war.

Bund startet Webportal für Corona-Hilfen

Die Bundesregierung hat eine Plattform vorgestellt, zur Verteilung von Überbrückungshilfen für Unternehmen kleiner und mittlerer Größe. Zur Verfügung stehen bis zu 25 Milliarden Euro.

Daimler-Chef Ola Källenius verschärft Sparkurs weiter

Ola Källenius will Daimler auf Effizienz trimmen - und noch deutlich mehr sparen als ohnehin geplant. Ein Hoffnungsschimmer für die Schwaben kommt derweil aus China.

Tönnies: Immer mehr schlachtreife Schweine in den Ställen

Durch die Corona-bedingte Schließung einer Tönnies-Fleischfabrik steigt auf vielen Bauernhöfen die Zahl der schlachtreifen Schweine. Der Bauernverband fordert Klarheit, wann der Schlachthof wieder öffnen kann.

Benzinpreis: Auto-Urlauber zahlten im Mai 20 Prozent weniger für Sprit

Die Deutschen fahren gern mit dem Auto in den Urlaub, zur Corona-Zeit umso lieber. Momentan profitieren sie von günstigen Preisen für Benzin und Diesel. Doch das dürfte sich bald ändern.

Kindergrundsicherung: DGB drängt auf Gesamtzahlung statt Kindergeld, Freibeträge und Hartz IV

Der Nachwuchs von Geringverdienern soll nach dem Willen des Gewerkschaftsbundes durch eine Kindergrundsicherung bessere Zukunftschancen erhalten. Die Kosten von 12,5 Milliarden Euro pro Jahr seien angemessen.

Boeing einigt sich nach erstem 737-Max-Absturz mit Angehörigen der Opfer

189 Menschen starben beim Absturz einer Lion-Air-Boeing. Der Konzern hat sich mit den Angehörigen von 171 Opfern nun verglichen. Durch den zweiten Absturz einer Maschine dieses Typs gibt es noch weitere Klagen.

Carlos Ghosn soll Fluchthelfern fast 900.000 Dollar gezahlt haben

Seine Flucht aus dem Hausarrest ließ sich der frühere Renault-Nissan-Chef Carlos Ghosn offenbar ein Vermögen kosten. Das vermutet zumindest die US-Staatsanwaltschaft. Zwei mutmaßliche Fluchthelfer sitzen indes weiter in U-Haft.

Brasilien: Firmen machen Druck gegen Regenwaldzerstörung

Der Bergbaukonzern Vale, die Brauerei Ambev und der staatliche Stromversorger: Die brasilianische Wirtschaft setzt sich gegen die Urwaldzerstörung ein. Das könnte ein Hoffnungsschimmer sein.

Goldpreis erreicht höchsten Stand seit 2011

Gold gilt besonders in der Coronakrise als sichere Geldanlage. Auch deshalb stieg die Nachfrage zuletzt deutlich. Nun hat der Preis für das Edelmetall den höchsten Stand seit fast zehn Jahren erreicht.

Deutsche Post profitiert von der Corona-Krise

Die Post profitiert von der Zunahme des Onlinehandels und steigert ihren Quartalsgewinn deutlich. Seinen Mitarbeitern will der Dax-Konzern einen Bonus zahlen.

Gütersloh: Landrat will Clemens Tönnies für Corona-Ausbruch zur Kasse bitten

Der Gütersloher Landrat Sven-Georg Adenauer will Tönnies die öffentlichen Kosten für die Verbreitung des Coronavirus im Schlachthof in Rechnung stellen. Zur Not werde er vor Gericht ziehen.