Netzwelt

Netzwelt

Karten- und Würfelspiele für zwischendurch: Spielend die Langeweile besiegen

Nach der zwölften Runde werden Mau-Mau und Uno doch ein wenig öde? Wir stellen Spiele vor, die Abwechslung in den Alltag bringen und sich bestens für zwischendurch eignen.

Corona-Krise: Die große Demaskierung - Podcast

Immer mehr Menschen tragen Mundschutz. Manche Masken fallen in der Coronakrise aber auch, meint Sascha Lobo: Viele Probleme werden deutlicher erkennbar. Im Podcast reagiert er auf Leserzuschriften.

"Pokémon Go" in der Corona-Krise: Jetzt müsste es "Don't Go" heißen

Rausgehen, Monster jagen, andere Spieler treffen: Das ist seit dreieinhalb Jahren das Prinzip von "Pokémon Go". In der Coronakrise wirkt das denkbar unpassend - deshalb steuern die Entwickler nun um.

Coronavirus: Google veröffentlicht Bewegungsdaten für 131 Länder im Lockdown

Google hat Standortdaten von Smartphones ausgewertet, um Veränderungen in Bewegungsmustern sichtbar zu machen. Die Daten sollen Behörden und Firmen helfen, besser durch den Lockdown zu kommen.

Corona-Krise: Bundesregierung setzt verstärkt auf verschlüsselte Messenger-Apps

Ein Großteil der Regierung arbeitet im Homeoffice, viele Beamte agieren mit sensiblen Informationen. Im Kanzleramt wird deswegen der Krypto-Messenger Wire erprobt. Auch die Bundeswehr setzt auf eine WhatsApp-Alternative.

Zoom: Hacker konnten Windows-Accounts durch Zoom-Schwachstelle kapern

Die Videokonferenz-App Zoom wird durch die Coronakrise immer populärer. Doch eine Sicherheitslu?cke ermöglichte Hackern den Zugriff auf sensible Daten und E-Mails. Gefährdet waren besonders Firmenrechner.

Kurzarbeitergeld: Bundesagentur für Arbeit warnt vor gefälschten E-Mails

Wie beantragt man Kurzarbeitergeld? Kriminelle hoffen, dass Unternehmen sich mit diesem Thema nicht auskennen. Mit betrügerischen Mails wollen sie persönliche Daten von Firmeninhabern und Mitarbeitern abgreifen.

Pepp-PT: Auch Angela Merkel würde eine Corona-Warn-App nutzen

Die in Europa entwickelte Technik Pepp-PT weckt Hoffnungen: Sie soll der Grundstein für datensparsame Anti-Corona-Apps werden. Politik und Verbände loben den Ansatz. Doch manche finden, eine freiwillige Nutzung sei zu wenig.

Twitch und das Coronavirus: Wie sich die Livestreaming-Plattform gerade wandelt

Die Plattform Twitch ist vor allem bei Fans von Videospiel-Livestreams populär. In der Coronakrise entdecken sie nun auch Kulturschaffende anderer Bereiche für sich.

Coronavirus-Faktencheck: Nein, Bayern beschließt keine Verkürzung der Sommerferien

Auf WhatsApp macht ein Bild die Runde, das angeblich einen SPIEGEL-Artikel zeigt. Ursprung des Fakes war ein privater Aprilscherz. Es blieb nicht die einzige Falschmeldung zum Thema Schulen.

Corona-Betrugsmasche: Vorsicht vor falschen Soforthilfe-Angeboten

Erst ging es um Schutzmasken, jetzt haben Betrüger im Internet offenbar ein neues Lieblingsthema: Corona-Soforthilfen. Die Polizei rät, genau darauf zu achten, wem man welche Informationen überlässt.

Pepp-PT: So funktioniert das digitale Infektionswarnsystem

Kurz erklärt: Wie funktioniert die Tracing-Technik Pepp-PT - und wie soll sie im Kampf gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 helfen?

Coronavirus und Videospiele: Das Humble Conquer Covid-19 Bundle ist jeden Cent wert

"Undertale", "The Witness", "Brothers: A Tale of Two Sons": Einige der besten Indie-Spiele überhaupt werden derzeit online für zusammen 28 Euro angeboten. Mit den Einnahmen wird der Kampf gegen Corona unterstützt.

NetzDG: Kabinett beschließt neue Beschwerderechte in sozialen Netzwerken

Zum zweiten Mal in sechs Wochen bringt die Bundesregierung Neuerungen im NetzDG auf den Weg. Das Melden von Hasspostings soll leichter werden, ebenso wie die Gegenwehr für Nutzer, die sich zu Unrecht sanktioniert fühlen.

Corona-Warn-App für Europa: Pepp-PT setzt auf Bluetooth, Datenschutz und Freiwilligkeit

Um Ansteckungsketten aufzudecken, haben Forscher und Firmen eine datenschutzfreundliche Technik namens Pepp-PT entwickelt. Dem SPIEGEL erklärten sie vorab, wie sie funktioniert und wann sie wichtig werden könnte.

Marriott: Hotelkette erneut gehackt, fünf Millionen Gäste betroffen

Unbekannte haben Daten zu mehr als fünf Millionen Marriott-Gästen abgegriffen, darunter Geburts- und Adressdaten. Es ist der zweite große Hack gegen die Hotelkette seit 2018.

Corona: Homeoffice sorgt für Nachfrageboom bei PCs, Notebooks - und Haarschneidern

Deutschlands Büroarbeiter sind ins Homeoffice umgezogen - und dafür brauchen sie neue Hardware. Doch der Nachschub aus Asien kommt ins Stocken.

Zoom: US-Staatsanwaltschaft prüft Konferenz-App

Die Coronakrise verschafft der Videokonferenzsoftware Zoom viele neue Nutzer. Doch es wird darüber gestritten, wie weit man dem US-Anbieter trauen kann. Jetzt hat sich die New Yorker Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

"Houseparty": Hackvorwürfe gegen beliebte Videochat-App der "Fortnite"-Macher

Neben Zoom startet noch eine Videochat-App durch: "Houseparty" steht in Apples App Store an der Spitze. Das Programm gehört den "Fortnite"-Machern - und sieht sich mit verstörten Nutzern konfrontiert.

Handydaten zur Corona-Eindämmung: Was ist möglich mit Bluetooth, GPS, WLAN?

Immer wieder ist die Auswertung von Handydaten im Gespräch, wenn es um die Suche nach Infizierten geht. Aber welche Daten wären überhaupt nützlich für ein Corona-Tracking? Wer hat welche Informationen - und wo ist Vorsicht geboten? Die verschiedenen Methoden im Überblick.